Aktuell

Früher Auftakt bei FDP

Früher Auftakt bei FDP

Die Stadt-St.Galler FDP läutet den Wahlkampf fürs Stadtparlament acht Monate vor dem Termin bereits ein.

Die FDP der Stadt St.Gallen nominierte am vergangenen Donnerstag im Waaghaus ihre Kandidierenden für die Stadtparlamentswahlen 2020. Diese finden am 27. September statt, Wahlvorschläge können bis Ende Juni eingereicht werden. Mit anderen Worten: Die Freisinnigen sind unüblich früh dran.

Parteipräsident Oskar Seger schwor die anwesenden Mitglieder auf den Endspurt im Wahlmarathon ein, nachdem die Mitglieder schon im Jahr 2019 und im aktuellen Wahlkampf für die kantonalen Wahlen stark gefordert waren.

Fraktionspräsident und Wahlkampfleiter Felix Keller formulierte für den Wahlkampf klare Ziele: Die FDP-Fraktion solle sich als stärkste bürgerliche Kraft in der Stadt St.Gallen behaupten und um mindestens einen Sitz auf 13 Mitglieder anwachsen.

FDP-Regierungsratskandidat Beat Tinner präsentierte den Anwesenden seine Vision für Kanton St.Gallen und legte dabei auch einen besonderen Fokus auf die Stadt St.Gallen. Beat Tinner betonte die Wichtigkeit guter und schneller Verkehrsanbindung an die restliche Schweiz und die umliegenden Länder. Er machte auch klar, dass verschiedene Verkehrsträger nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen – der öffentliche Verkehr aber einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgase leisten könne.

Die Mitglieder nominierten folgende 30 Personen für die Stadtparlamentswahlen vom 27. September 2020:

› Thomas Akermann

› Michael Bernasconi

› Roman Claudio Bühler (bisher)

› Remo Daguati (bisher)

› Dr. Andreas Dudli (bisher)

› Karin Fagetti

› Dr. Barbara Frei-Grimm (bisher)

› Mathias Gabathuler

› Felix Keller, Fraktionspräsident (bisher)

› Stefan Keller (bisher)

› Liliane Kobler

› Werner Kühne (bisher)

› Michael Kummer

› Kathrin Loppacher

› Prof. Dr. Wilfried Lux

› Muharrem Maloku

› Robert Ritter

› Marcel Rotach (bisher)

› Dr. Corina Saxer

› Karl Schimke (bisher)

› Oskar Seger, Parteipräsident (bisher)

› Robert Stadler

› Pascal Stäheli

› Flavia Sutter

› Mauro Tiberi

› Tobias Treichler

› Dr. Benedikt van Spyk (bisher)

› Beat Vetterli

› Stefan Weder

› Elisabeth Zwicky Mosimann (bisher)

Die Mitglieder erteilten der Parteileitung die Kompetenz, die beiden fehlenden Listenplätze durch Nachnomination zu besetzen.

Beitrag aus "Die Ostschweiz" vom 27. Januar 2020

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

03.02.2020

Oskar Seger (FDP): Nein zur Bestrafung privater Hauseigentümer

Oskar Seger, Parteipräsident der FDP Stadt St. Gallen, argumentiert für eine Ablehnung der Mieterinitiative. Sie bestrafe vor allem private Hauseigentümer.

Mehr erfahren
29.01.2020

Kinder und Jugendliche sollen auf Verkehr vorbereitet werden: Braucht die Stadt eine permanente Anlage zur Verkehrsschulung?

FDP-Stadtparlamentarier Oskar Seger macht sich in einem neu eingereichten Vorstoss Gedanken über die Verkehrsschulung von Kindern und Jugendlichen. Er regt die Schaffung einer permanenten Anlage für diesen Zweck an. Dafür soll die Stadt die Zusammenarbeit mit den benachbarten Gemeinden suchen.

Mehr erfahren
29.01.2020

Die FDP will im Herbst mindestens einen Sitz im St.Galler Stadtparlament gewinnen

Die Freisinnigen haben bereits die Kandidierenden für die städtischen Parlamentswahlen vom 27. September nominiert. Am Donnerstagabend gaben sie sich dabei im Waaghaus kämpferisch.

Mehr erfahren